Gestaltung

Was muss ich vorher wissen?

In der Fachoberschule für Gestaltung nutzen Schülerinnen und Schüler ihre kreative Begabung und entwickeln künstlerische und gestalterische Fähigkeiten bis zum Erwerb der Fachhochschulreife weiter. Im Theorie- und Praxisunterricht und in verschiedenen Werkstätten (Holz, Druck, Plastik, Zeichnen, Digitale Gestaltung) bereiten sie sich auf Studiengänge  oder auf eine handwerkliche Ausbildung vor.

   

Wo kann ich später arbeiten?

Mit der in der Fachoberschule erlangten Fachhochschulreife kann ein Fachhochschulstudium in der jeweiligen Fachrichtung bzw. mit einem Zusatzpraktikum in jeglicher Fachrichtung aufgenommen werden.

Mögliche Studiengänge in der Fachrichtung Gestaltung sind z.B. Grafikdesign, Fotodesign, Produktdesign, Industrialdesign, Textildesign und Innenarchitektur. Mögliche Studiengänge in der Fachrichtung Technik sind z.B. Ingenieurstudiengänge wie Bautechnik und Vermessungstechnik.

Durch den Besuch der Fachoberschule können die Chancen für den Einstieg in einen Ausbildungsberuf verbessert werden. Mögliche Berufe im Fachbereich Gestaltung bieten sich in den Bereichen Mediengestaltung, Drucktechnik, Fotografie, Visuelles Marketing und im Theater, im Fachbereich Technik ist z.B. die Ausbildung in einem bautechnischen Büro denkbar.