Ausbildungsvorbereitung
Schüler/innen ohne Ausbildungsverhältnis

Mit der Schule oder der Ausbildung hat es bisher nicht so richtig geklappt?

Dann ist die Ausbildungsvorbereitung richtig für Sie!

In beruflichen Praktika können Sie Berufsfelder erkunden und sich auf eine Ausbildung vorbereiten. Im Unterricht mit dem Klassenlehrer lernen Sie wichtige Grundkenntnisse für Ihren Wunschberuf, in Tageslernsituationen (TLS) können Sie jeden Schultag zu neuen Themengebieten arbeiten und diese nach ihren Interessen wählen.

Unser Ziel ist es, Sie zu unterstützen, zu fördern und zu begleiten, damit diesmal klappt, was bisher schwierig oder unmöglich war. Wichtig ist uns, dass Sie uns nach diesem Jahr mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9, einem weiterführenden Schulplatz oder einem Ausbildungsvertrag in der Tasche wieder verlassen.

Jeder kriegt bei uns noch eine Chance.

Voraussetzung für den Bildungsgang ist, dass Sie noch schulpflichtig sind und keinen Ausbildungsplatz haben.

Schülerinnen und Schüler, die als Flüchtlinge oder Zugewanderte aus Europa zu uns kommen und noch Deutsch lernen müssen, besuchen bei uns eine Internationale Förderklasse (IFK). Im Unterricht lernen Sie Deutsch aber auch viele andere Fächer. In Politik zum Beispiel lernen wir, wie Deutschland funktioniert, welche Rechte und Pflichten Sie haben. Wir besuchen das Rathaus und den Landtag, machen einen Stadtrundgang durch Düsseldorf und laden auch Politiker und die Polizei in den Unterricht ein. In beruflichen Fächern wie Gesundheitswissenschaften oder Erziehungswissenschaften lernen Sie wichtige Fähigkeiten für Ihren zukünftigen Beruf.

Die Ausbildungsvorbereitung bereitet auf folgende Berufsfelder vor:

 

  • Gesundheit
  • Erziehung
  • Soziales
  • Ernährung
  • Kosmetik und Körperpflege
  • Garten- und Landschaftsbau

Dauer
1 Jahr

Ansprechpartnerin
Frau Künhaupt
Beratung nach Vereinbarung
Durchwahl: 0211-89 223 26