Wer war Elly Heuss-Knapp?

 Elly Heuss-Knapp, Sozialreformerin, Publizistin und Werbefachfrau, wurde 1881 in Straßburg geboren. 

Sie war Lehrerin für Bürgerkunde und gründete Fortbildungsschulen, heiratete 1908 den mehrere Jahre jüngeren Publizisten Theodor Heuss, schrieb als junge Mutter Kindergeschichten und das Lehrbuch „Bürgerkunde und VWL für Frauen“, das bis 1933 an Mädchenschulen eingesetzt wurde.

Im ersten Weltkrieg organisierte sie Arbeitsbeschaffung für junge Mütter und ermöglichte Erholungsurlaube für Frauen und Kinder.

Während des Dritten Reichs konnten weder sie noch ihr Mann politisch tätig sein. Elly Heuss-Knapp kam als Autorin und Werbetexterin für den Familienunterhalt auf: Sie arbeitete u.a. für Nivea, Kaffee-Hag, Knorr, Persil und Henkell-Trocken. 

 1949 wurde Theodor Heuss zum ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik gewählt. Elly Heuss-Knapp lehnte aus dem Präsidentenamt ihres Ehemannes sich ergebende Schirmherrschaften grundsätzlich ab. In der Tradition ihres jahrelangen Engagements gründete die erste "First Lady" 1950 das große überkonfessionelle Deutsche Müttergenesungswerk aller deutschen Wohlfahrtsverbände. Zu diesem Zeitpunkt war sie gesundheitlich schon sehr angegriffen; ihre zahlreichen Reisen wurden immer häufiger von Klinik- und Kuraufenthalten unterbrochen.

Am 19. Juli 1952 verstarb Elly Heuss-Knapp.