Internationale Förderklasse

Internationale Förderklasse in den Berufsfeldern Ernährung und Hauswirtschaft und Gesundheit und Soziales

Eingangsvoraussetzungen

  • Jugendliche ab 16 Jahren mit geringen Deutschkenntnissen
  • Nachgereiste Kinder ausländischer MitbürgerInnen
  • Jugendliche Aussiedler
  • Jugendliche Asylbewerber
  • Jugendliche Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten
  • Alphabetisierung, Erstförderung einer Schule der Sekundarstufe I

Ziele des Bildungsganges und erreichbarer Abschluss

  • Vertiefung der Deutschkenntnisse
  • Einführung der Fachsprache
  • Verbesserung der Allgemeinbildung
  • Erwerb von beruflichen Grundkenntnissen und beruflicher Orientierung
  • Befähigung zum Besuch einer Regelklasse

Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9

Dauer
Ein Jahr (Vollzeitform), in dieser Zeit wird ein zweiwöchiges Betriebspraktikum durchgeführt.

Ansprechpartner/innen
Frau Künhaupt, Frau Vieweg

Beratung nach Vereinbarung
Durchwahl: 0211-89 223 26
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst