Erzieher/in

Bildungsgang in regulärer sowie praxisintegrierter Form

 

Die Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik (also die Erzieherausbildung an unserer Schule) ist seit dem 1. August 2014 durch Certqua zertifiziert und für Maßnahmen der AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zugelassen.

 

Eingangsvoraussetzungen für beide Formen

  • Mittlerer Schulabschluss und
  • Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung (Kinderpfleger/in, Heilerziehungshelfer/in, Sozialhelfer/in, Kinderkrankenschwester, -pfleger)

oder

  • vollständige Fachhochschulreife in der zweijährigen Berufsfachschule bzw. Fachoberschule Fachrichtung Gesundheit und Soziales

oder

  • Allgemeine Hochschulreife bzw. vollständige Fachhochschulreife aus einem anderen Schwerpunkt 
  • oder nicht einschlägiger Berufsabschluss

und

  • einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 900  Arbeitsstunden in einer für den Bildungsgang geeigneten Einrichtung. Die berufliche Tätigkeit muss zusammenhängend absolviert werden.

Erreichbarer Abschluss
Staatlich anerkannte(r) Erzieher(in) in der Regel mit Fachhochschulreife

Dauer
a) Praxisintegrierte Ausbildung
drei Jahre: 1. Jahr vollzeitschulisch, 2./3. Jahr praxisintegriert

 

 

 

b) Reguläre Ausbildung mit Berufspraktikum
drei Jahre: 1./2. vollzeitschulisch, 3. Jahr Berufspraktikum

 

 

 

Ansprechpartnerin
Frau Ribic

Beratung nach Vereinbarung
Durchwahl: 0211-89 223 25

NEU: Information zur praxisintegrierten Ausbildung: Bitte hier klicken!

 

 Zum Schaubild über die Erzieher-Ausbidung bitte hier klicken!

 

Information zur Externenprüfung
Nach jahrelanger einschlägiger Berufspraxis sowie weiteren Voraussetzungen kann die Prüfung ohne Schulbesuch als Externenprüfung abgelegt werden. Weitere Hinweise zur Externenprüfung finden Sie hier.

 

 

 

Information zur Externenprüfung durch die Bezirksregierung ...

Information zur Externenprüfung durch das Schulministerium NRW ...