Radsporttag der Düsseldorfer Förderschulen

Am 10. Mai 2023 haben wir als Klasse beim Radsporttag ausgeholfen. Der Radsporttag der Förderschulen in Düsseldorf am Rather Waldstadion war ein beeindruckendes Ereignis, das Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Förderschulen zusammenbrachte, um ihre Liebe zum Radsport zu feiern.

Es herrschte eine fröhliche Atmosphäre, als die Schülerinnen und Schüler mit ankamen und sich auf das bevorstehende Event vorbereiteten. Viele von ihnen waren mit ihren eigenen Fahrrädern angereist, während andere Räder zur Verfügung gestellt bekamen. Der Radsporttag bot eine Vielzahl von Wettbewerben, die auf die unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler abgestimmt waren.

Es gab Rennen auf einer abgesperrten Strecke, bei denen die Teilnehmer um die Wette fuhren und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellten. Dabei wurden sie von begeisterten Zuschauern, Lehrern und Helfern angefeuert, die entlang der Strecke standen und lauthals jubelten. Es wurden Geschicklichkeitsparcours aufgebaut, bei denen die Schülerinnen und Schüler ihre Balance und Koordination testen konnten. Es war inspirierend zu sehen, wie sie einander ermutigen und motivieren, ihre Ziele zu erreichen. Bei dem Event war es egal, ob die Kinder geistige oder körperliche Beeinträchtigungen haben, alle haben sich über die kleinen Erfolge gefreut und es hat sie scheinbar in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt.

Am Ende des Tages wurden alle Teilnehmer für ihre Leistungen und ihre Teilnahme am Radsporttag geehrt. Jeder erhielt eine Medaille als kleine Erinnerung an diesen besonderen Tag. Die strahlenden Gesichter der Schülerinnen und Schüler waren der beste Beweis dafür, dass der Radsporttag ein voller Erfolg war. Mir persönlich hat dieser Tag gezeigt, wie zufrieden wir mit Kleinigkeiten sein können, jedes dieser Kinder hat mit Beeinträchtigungen zu kämpfen und diese kleinen Erfolge haben die Herzen höher schlagen lassen, was für mich eine wertvolle Erfahrung ist. Ich bin dankbar, an diesem Event teilgenommen zu haben und dass wir die Helfer bei ihrer Arbeit unterstützen durften.

Text: Frau Hoppe (Studirende)

Beitrag teilen

WhatsApp
Email
LinkedIn

Weitere Beiträge ansehen

Für Demokratie und eigene Werte aufstehen!
Demokratisches Engagement in einer offenen Gesellschaft erleben - genau das ist die Absicht der bundsweiten Initiative „#IchStehAuf – Schulen für Demokratie und Vielfalt“, an der auch wir uns beteiligt haben. Wir freuen uns über diese vielfältige und bunte Aktion und die tollen Fotos, die dabei entstanden sind!
Juniorwahl 2024 zur Europawahl
Am Sonntag findet die Europawahl statt und viele Klassen haben heute schon an der Juniorwahl in unserem Selbstlernzentrum teilgenommen. ***DIE WAHLERGEBNISSE SIND DA***
Tagestrip nach London
Aus einer spontanen Idee wurde ein erlebnisreicher Trip. Knapp 90 Studierende der Fachschule entschieden sich, mal ein Wochenende nicht am Schreibtisch zu verbringen, sondern ihre in der Schule erworbenen Englischkenntnisse in der Praxis anzuwenden und Menschen der englischen Kultur in England zu begegnen.
Exkursion in das Neandertal Museum
Die Studierenden des Vertiefungsbereichs ‚Interkulturelle Bildung‘, geleitet von Herrn Schmidtz, haben das Neandertal Museum erkundet. Vor Ort besuchten sie die Führung "Neandertaler und Co."
Ein köstlicher Brunch mit Service
Nicht nur die Zubereitung der verschiedenen Snacks, sondern auch das Anrichten und der Service wurde heute eingeübt. Gäste waren die Schüler:innen der Kosmetik-Unterstufe (HBKU).
Im Austausch mit unseren Nachbarn
Die Kosmetikabteilung des niederländischen Berufskollegs „Graafschap“ in Doetinchem ist an unsere Schule herangetreten mit der Bitte um einen Kontakt. So haben wir Ende März die Beauty Messe in Düsseldorf zum Anlass genommen, um die niederländischen Kollegen:innen kennenzulernen.